Nikolas Menzl "Judoka des Jahres" und 4 Oberpfalz-Meister

Kaum hat das neue Jahr bekommen, hiess es für die Judoka, schon zur ersten Meisterschaftsrunde in der U18 und zum Ranglistenturnier der U15 in Wernberg antreten. Für viele Neutraublinger Kämpfer gab es nicht nur eine neue Altersklasse und Gewichtsklasse, sondern man musste sich auch noch mit gravierenden Regeländerungen im Wettkampf auseinandersetzen.

 

Einen gelungenen Start legten Alina Lohr –48kg und Hristina Prosenikova –52kg hin, die beide in nur wenigen Sekunden ihre Kämpfe absolvierten und sicherten sich den Meistertitel.

Patricia Vieweg –57kg fand sich schnell im neuen Kampfgeschehen zurecht und siegte mit einem Hüftwurf und anschließendem Festhalter. Sie konnte 2 weitere Begegnungen mit Haltegriff und Würgetechnik für sich verbuchen, nur die letzte musste sie abgeben, so dass sie Platz 2 belegte.

Für Nikolas Menzl kommt die Altersklasse U18 sehr willkommen, da er nun endlich uneingeschränkt seine Techniken und Griffe ausführen darf. Seine 3 Kontrahenten standen dementsprechend auch nicht lange und wurden mit Fußtechniken und einem bemerkenswerten Schulterwurf besiegt. Der Neutraublinger wurde nicht nur Oberpfalz-Meister, sondern erhielt zusätzlich die Auszeichnung "Judoka des Jahres 2013" für seine herausragenden Leistungen.

In der 73er-Klasse wurde Daniel Neuberger kampflos 1. Felix Endter kam bis 60kg auf Platz 5 und Artur Bart (–81kg) auf den 4. Platz.

Alle Kämpfer der U18 qualifizierten sich zu den Nordbayerischen Meisterschaften in Hof.

 

Beim Ranglistenturnier der U15 konnte Paul Neuberger problemlos an seine Erfolgsserie in der U12 anknüpfen. Souverän holte er mit seinem großen Technikrepertoire 3 deutliche Siege und die Goldmedaille.

Peter Beck konnte sich mit einem guten Hüftwurf ebenfalls an die Spitze vorkämpfen.

Lyuben Prosenikov gelang an diesem Tag endlich der Sprung auf's Treppchen. Er war drei Mal siegreich mit dem Körperwurf Tai-Otoshi und musste nur einen Kampf, der bereits in die Verlängerung gegangen war nach einer Strafe abgeben. Damit verdiente er sich die Silbermedaille.

In einer sehr starken Gruppe musste Jessica Vieweg antreten, so dass für sie nur der 5. Platz drin war.