Nikolas Menzl Bayerischer Judo-Meister!

Zu den Bayerischen Einzelmeister-
schaften
in Höchberg konnten sich 4 Judoka des TSV Neutraubling qualifizieren.

 

In der Gewichtsklasse –73kg startete Daniel Neuberger, der mit einem Haltegriff sich den ersten Sieg holte. In der 2. Begegnung ließ er sich von einem Innenschenkelwurf überraschen und landete in der Trostrunde. Hier traf auf einen bekannten Gegner, den er nicht zum Zug kommen lies. Nach einer Wurfaktion von Daniel musste sein Widersacher verletzungsbedingt aufgeben. In der nächsten Runde schenkten sich die beiden Kämpfer nichts und lieferten sich eine harte Partie, aus der der Neutraublinger kurz vor Kampfzeitende mit 2 Gegendrehtechniken als Sieger hervor ging. Nach einer kurzen Erholungsphase wartete im Kampf um Bronze sein Finalgegner von der Nordbayerischen Meisterschaft auf ihn. Diesmal hatte sich Daniel gut auf ihn eingestellt, so dass es lange Zeit trotz vieler Aktionen beider Kämpfer sehr ausgeglichen blieb. Nach einer Konterwertung des Gegners musste der Oberpfälzer alles riskieren, unterlag aber dann zum Schluss und belegte Platz 5.

 

Nikolas Menzl hatte sich für diesen Tag viel vorgenommen und beendete seinen Auftaktkampf siegreich mit einer Armhebeltechnik. Sein nächster Gegner war durch seinen defensiven Kampfstil unangenehm zu kämpfen. Aber ihn brachte er mit einer außen eingehängten Fußtechnik zu Fall und setzte einen Haltegriff nach. Zwei Schulterwürfe genügten für Runde Nummer 3. Auch den Kampf um den Einzug ins Finale absolvierte er ebenso schnell. Im Finale konnte Nikolas schnell mit einer mittleren Wertung in Führung gehen und dominierte die Begegnung deutlich. Ein perfekt gelungener Schulterwurf brachte ihm den Sprung nach ganz oben auf's Treppchen und er wurde erstmals Bayerischer Meister.

 

Ein hartes Los traf Alina Lohr –48kg, die gleich zu Beginn gegen die Nationalkader-Athletin Jana Ziegler antreten musste. Auch in der Trostrunde war das Glück nicht auf Ihrer Seite und sie belegte Platz 7.

Für Hristina Prosenikova –57kg verlief dieser Wettkampftag nicht planmäßig. Nach einem Konter auf Ihren eigenen Fußfeger schied sie aus der Hauptrunde aus. Im 2. Kampf hatte die Neutraublingerin wieder deutlich die Oberhand und siegte mit einer Außensichel. Runde 3 startete sie gewohnt stark, verstolperte sich dann jedoch, was die Gegnerin blitzschnell ausnutze und kam somit ebenfalls auf den 7. Rang.

 

Nikolas Menzl und Daniel Neuberger schafften die Qualifikation zu den Süddeutschen Einzelmeisterschaften in Abensberg.