Daniel Neuberger Bayerischer Meister!

Für die Bayerischen Einzelmeisterschaften der männlichen U14 am Samstag, den 06.10.12 in Kösching hatten sich Nikolas Menzl – 46 kg,
Peter Beck – 55 kg und Daniel Neuberger – 60 kg qualifiziert.

Nikolas startet zunächst mit einem Freilos ins Turnier und fand dann seinen ersten Gegner in dem Blaugurt Daniel Hauke. Nach einigen Attacken beider Kämpfer konnte Nikolas einen Schulterwurf gegen den Münchner durchsetzten, der mit Ippon Siegpunkt bewertet wurden. Danach stand er Eugen Khait, dem späteren Bayerischen Meister gegenüber. Beide lieferten sich ein ziemlich ausgeglichenes Duell und als es nach Ende der regulären Kampfzeit und Verlängerung immer noch 0 : 0 stand, lag es in der Hand der Kampfrichter, wer ins Finale einziehen darf. Da Eugen Khait mehr Aktionen gebracht hat, wurde er zum Sieger erklärt und Nikolas musste noch mal sein Glück im Kampf um Platz 3 gegen die Südbayerischen Meister Julius Schweikert versuchen. Nach 2 Strafen geriet der Neutraublinger im Rückstand, den er dann aber wieder aufholte. Als der Ingolstädter mit einer Innensichel angriff, reagierte Nikolas einen kurzen Moment zu spät mit seinem Konter und musste sich geschlagen geben.

Peter Beck unterlag in seiner ersten Begegnung Richard Schönberg aus der Judo-Hochburg Abensberg deutlich und musste dann den mühsamen Weg über die Trostrunde antreten. Vollen Einsatz zeigte er in der 2. Runde gegen den Peitinger Pius Häuser, den nach wenigen Sekunden mit einem Hüftwurf besiegen konnte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konterte Peter den Innenschenkelwurf Uchi-Mata seines Gegners Moritz Strohwasser und erhielt dafür Ippon. Mit einem ungewöhnlichen Griff des Moos-
burgers Luis Köhler kam er nicht klar und belegte nach dieser Niederlage Platz 7.

Nachdem Bernhard Färber aus Wemding verletzungsbedingt nicht antreten konnte, rückte Daniel Neuberger kampflos einen Platz vor. Gegen den Oberbayern Robert Hollmann arbeitet sich Daniel mit einem Uchi-Mata gleich zu Beginn eine Vorsprung heraus und konnten diesen über die Kampfzeit halten. Mit Max Kaeß aus Lindau hatte der Oberpfälzer einiges zu tun. Er konnte mehrmals gute Wurfansätze machen, die aber zu keiner Wertung führten. Auf Grund seines passiven Kampfverhaltens erhielt der Gegner 2 Strafen, die Daniel den Weg ins Finale frei machten. Hier traf er auf einen bekannten Kontrahenten, Moritz Suchy aus Bubenreuth, der sich mit starken Vorrundenkämpfen präsentiert hatte. Die Partie schien zunächst recht ausgeglichen bis Daniel den Mittelfranken in den Bodenkampf zwang und einen Haltegriff herausarbeiten konnte, aus dem kein Entkommen mehr war. Damit stand er als Bayerischer Meister der 60kg-Klasse fest.

Die Mädchen fuhren am Sonntag nach Töging in Oberbayern. 
In der Gewichtsklasse – 36 kg ging Jessica Vieweg gegen Selina Mizera auf die Matte. Mit einem schnellen Konterwurf und anschlie-
ßendem Festhalter gehörte der Sieg schnell der 11-jährigen Neutraublingerin. In der nächsten Runde stand sie der erfahrenen Kämpferin Lucia Junker gegenüber und konnte ihr gut Parole bieten bis sie in einen Haltegriff unterlag. Hoch her ging es in einem kräftezehrenden Kampf mit Selina Denter. Beide Mädchen griffen pausenlos an, aber keine konnte eine Wertung erzielen, so dass es in die Verlängerung ging. Hier unterlag Jessica knapp mit einer Strafe und belegte Platz 7.

Patricia Vieweg verbuchte nach einem Armhebel den ersten Sieg über Jenny Hilgers aus München-Großhadern schnell für sich. Dann kam sie gegen Sylvia Dörschmidt dran. Diese hielt sie gut in Schach bis es Ihr gelang mit einem Uchi-Mata Innenschenkelwurf eine kleine Wertung zu erzielen und lies sich den Sieg nicht mehr nehmen. Wenig ausrichten konnte Patricia gegen die starke Bodentechnik von Yvonne Grünewald und scheiterte im Viertelfinale. Im Bronzekampf griff Patricia Lisa Weiß vom ASV Rott mit einem starken O-uchi-gari (Innensichel) an, wurde aber plötzlich gegen gedreht und erreichte nach dieser Niederlage Platz 5.

Daniel Neuberger, Nikolas Menzl und Patricia Vieweg schafften die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften in Grafenau, dem höchsten Turnier in der Altersklasse U14.