Kinder & Jugend


Vorschul-Kindertraining: Judo spielend lernen

Entsprechend dem Motto: "Spielend fördern und fordern" werden die Kinder an den Judo-Sport herangeführt.

Ziele und Inhalte:

  • S p a ß an Bewegung haben durch vielseitige Spielformen
  • Voraussetzungen schaffen für spätere sportliche Aktivitäten, egal welcher Art: Den eigenen Körper und die Leistungsfähigkeit erfahren, Fördern der Reaktionsschnelligkeit, komplexe Bewegungsformen um alle Achsen, turnerische Übungsformen
  • Hinführung zu regelmäßigem Training - Steigerung der koordinativen und motorischen Fähigkeiten - Sozialverhalten erlernen
  • Regeln und Rituale einhalten: Hilfestellung geben, Rücksichtnahme, partnerschaftliches Miteinander - Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen


Die Grundausbildung beginnt im Alter von 5/6 Jahren und endet im 7. Lebensjahr. Die Kinder erwerben zu Beginn einen Kinderpass, in den sie – je nach Leitungsfortschritt – in regelmäßigen Abständen Sticker einkleben dürfen. Für je 8 Sticker erhalten die Kinder ein Stoffabzeichen (insgesamt 3) für den Judoanzug. Nach weiteren 8 Stickern erhalten die Kinder den 1. farbigen (weiß-gelben) Gürtel (ohne zusätzliche Prüfung). Danach geht´s im "normalen" Judotraining weiter.

Kinder- & Jugendtraining:

Das Jugendtraining ist für Kinder und Jugendliche von 7 Jahren bis 15 Jahren. Trainiert wird in verschiedenen Gruppen – Anfänger und Fortgeschrittene – je nach Können und Gürtelfarbe.

Es werden die Fall-, Wurf- und Bodentechniken sowie deren Anwendung im Randori erlernt. Bis zum orangen Gürtel werden die Grundlagen des Judo vermittelt, um dann mit komplexeren Wurfkom-
binationen, Hebel- und Würgetechniken in wettkampfspezifischen Situationen anzuknüpfen. Bei regelmäßigem Trainingsbesuch kann nach ca. 1 Jahr die Prüfung zur nächsten Gürtelfarbe abgelegt werden.

Das Training umfasst neben den Judotechniken Kraft-, Ausdauer-, Schnelligkeits- und Geschicklichkeitsübungen, um Köperbeherrschung und Körpergefühl zu schulen, eigene Grenzen zu erfahren und zu überwinden.

weitere Aktivitäten:

Die Judo-Abteilung unternimmt mit den Kindern und Jugendlichen über das Training hinaus auch weitere Freizeitaktivitäten. Dazu gehört u. a. die Teilnahme an altersgerechten Wettkämpfen und Turnieren.

Einmal im Jahr wird das Neutraublinger Judo-Wochenende veranstaltet, zu dem auch Vereine aus der Umgebung eingeladen werden. Neben Judo stehen dann vor allem Gemeinschaft und Gaudi auf dem Programm.

Besuche in anderen Vereinen und die Teilnahme an Stützpunkttrainings oder Lehrgängen (z.B. Bayrische Judo-Sommerschule) sollen den Judonachwuchs fördern und fordern.
Ausflüge wie ins Trampoline oder Zeltlager sind nicht nur Abwechslung und Belohnung, sondern zeigen, dass Judo nicht immer nur auf der Matte stattfinden muss.